Tennengauer KulTOUR Sonntag

Sonntag, 19. Mai 2019

„Tennengauer KulTOUR Sonntag" (hier geht's zum Folder)

Die Bezirkshauptstadt Hallein und viele weitere Orte sind Ausgangspunkte für einen Kultur- und Erlebnistag – also für eine KulTOUR am Salzburger Museumstag. Vom Brauereirundgang und Burgbesuch bis hin zur Zeitreise in die Welt der Kelten im Keltenmuseum Hallein und eine Reise in die Vergangenheit im Keltendorf Salina auf dem Dürrnberg.

In Hallein, Golling, Kuchl, Kaltenhausen, Adnet und auf dem Dürrnberg bieten die teilnehmenden Museen und Ausflugsziele ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und Erwachsene. In Verbindung mit einem Kaffeehausbesuch zwischendurch oder bei einem Mittagessen in einem der regionalen Genusswirtshäuser im Tennengauer Salzachtal wird der Tag zu einem Vergnügen für alle.

AUSFLUGSZIELE

Keltenmuseum Hallein: KeltenWelten – Archäologie einer geheimnisvollen Kultur

Die Kelten gelten als eine der ersten gesamteuropäischen Kulturen. Im Kern der keltischen Welt, in Süddeutschland und angrenzenden Regionen, finden sich unzählige Relikte keltischer Vergangenheit. Die Ausstellung zeigt bedeutende archäologische Stätten und gibt in Bild und ausgewählten Objekten einen Einblick in die geheimnisvolle Welt der Kelten.

Stille Nacht Museum Hallein

Franz Xaver Gruber ist der Komponist des weltberühmten Weihnachtsliedes „Stille Nacht! Heilige Nacht!". Er lebte 28 Jahre lang im Halleiner Mesner- und Chorregentenhaus, in dem sich heute das Museum befindet. Entdecken Sie die Originale aus dem Nachlass der Familie Gruber und begegnen Sie dem Komponisten Franz Xaver Gruber ganz persönlich!

Ausstellung Halleiner Zellulosefabrik

In der Ausstellung wird ein geschichtlicher Überblick geboten, der die Wichtigkeit der Firma für die Stadt Hallein und deren Bewohner verdeutlicht. Mitten im Betriebsgelände kann in einer ehemaligen Werkshalle die Entwicklung der Zellulose- und Papierfabrik von der Gründung bis heute anhand von Objekten, Bildern, Fotos oder Grafiken erkundet werden. Ein Schwerpunkt widmet sich auch der Struktur und Produktionspalette des 2011 bis 2017 zum ersten Mal in österreichischem Besitz befindlichen Betriebes.

Salzwelten Hallein & Keltendorf Salina

Seit rund 450 Jahren fahren Besucher aus aller Welt in den Halleiner Salzberg ein, den Dürrnberg. Das Schaubergwerk Hallein im Salzburgerland ist damit das älteste Schaubergwerk der Welt. Bis heute haben die Stollen, die keltische Bergmänner vor über 2.500 Jahren Meter um Meter in den Berg geschlagen haben, nichts von ihrer Anziehungskraft verloren. Das Keltendorf auf dem Dürrnberg ermöglicht faszinierende Einblicke in die Welt vor 2500 Jahren.

NUR ERHÄLTLICH IM KELTENMUSEUM HALLEIN: TENNENGAUER KULTOUR-ZÄHLKARTE! - Mit der Zählkarte erhalten Gäste einen freien Eintritt in die Salzwelten Hallein (pro Zählkarte eine Person frei)!

Brauerei- und Bindereimuseum Hofbräu Kaltenhausen

MIT DEM BIERSOMMELIER DURCHS MUSEUM: Ein ausgebildeter Biersommelier führt durch die Brauerei und weiht Sie in die Geheimnisse des Bierbrauens ein. Sie besichtigen die originale Fassbinder-Werkstatt, die Sudpfannen und den Gär- und Lagerkeller, in dem Tag für Tag gebraut wird, und können unsere Spezialitätenbiere gleich vor Ort probieren.

Museum Kuchl

Der Georgenberg bei Kuchl ist wahrscheinlich bereits seit der Jungsteinzeit durchgehend besiedelt und bildete bis in römische Zeit den Siedlungsschwerpunkt im Kuchler Tal. Die alte Wanderroute der mittelsteinzeitlichen Jäger entlang der Salzach wurde zur Handelsroute, der auch die Kelten und Römer folgten.

Die Sonderausstellung „Worauf wir stehen – Funde aus Kuchl" thematisiert die bisherige Grabungsgeschichte in Kuchl und das Museumsprojekt "Archäologie Georgenberg", das seit 5 Jahren aktiv die Kuchler Besiedelungsgeschichte erforscht. Aktueller Forschungsstand sowie moderne archäologische Untersuchungsmethoden werden mit der bisherigen Grabungsgeschichte kombiniert und zeigen den Besuchern, dass in Kuchl aktiv und mit Erfolg weitergeforscht wird.

Marmormuseum Adnet

Fast zweitausend Jahre lang wurde der Adneter Marmor für Bau- und Kunstwerke verarbeitet. Bis 1938 wurde der Stein in mühsamer händischer Arbeit gewonnen. Mit Schrotgängen wurde der Stein zunächst freigelegt und dann abgehoben und abtransportiert. Über einen dieser Steinhauer gibt es eine Erzählung: den "Adneter Steingrafen". Wir berichten über den letzten Stand der Nachforschungen zu dieser Geschichte.

Bei dem Rundgang werden die alte Schmiede, der Schmiedebruch und die alte Abbaumethode mit Hilfe von Schrotgängen besichtigt.

Museum Burg Golling

Im Museum Burg Golling wird heuer die Sonderausstellung „WEIDMANNSHEIL! Die Jagd – Nutzen und Leidenschaft" mit neuen Objekten fortgesetzt. Die Themenvielfalt bietet für jedes Alter Wissenswertes und Interessantes!

 

Noch mehr Informationen zum Tennengauer KulTOUR Sonntag und zu den einzelnen Programmpunkten gibt’s auf www.keltenmuseum.at oder unter +43 (0) 6245 80 783.

 

Volles Programm zum Nulltarif!

Im Rahmen des Salzburger Museumstags ist der Eintritt in alle teilnehmenden Museen und Attraktionen kostenlos!

NUR ERHÄLTLICH IM KELTENMUSEUM HALLEIN: TENNENGAUER KULTOUR-ZÄHLKARTE! - Mit der Zählkarte erhalten Gäste einen freien Eintritt in die Salzwelten Hallein (pro Zählkarte eine Person frei)!

Gratis Parken: In den Halleiner Parkgaragen können Sie am Veranstaltungstag von 9 bis 17 Uhr kostenlos parken. Ausfahrtstickets für den Parkplatz Pernerinsel oder die Altstadtgarage erhalten Sie im Keltenmuseum Hallein.

Eventort