„…wird’s nicht eine schöne Welt?...“

Interessiert und zuversichtlich betrachtet ein Reisender des 19. Jahrhunderts die sich neu formende Welt. Der Wiener Kongress 1815 hat die Europakarte neu gezeichnet. Oberitalien, Salzburg und Illyrien wurden an Österreich angegliedert. Auf Reisen entdeckten Menschen die Musik anderer Länder. Den Texten Joseph von Eichendorffs folgend („Aus dem Leben eines Taugenichts") begeben wir uns auf eine musikalische Zeitreise mit Stücken von Schubert, Mahler u.a.

Bernd Lambauer – Tenor
Gaiva Bandzinaite – Klavier
Dauer: 60 min.

Kosten: 16 €, Erm. 10 €
 (inkl. Eintritt in das Stille Nacht Museum Hallein)

Eventort